Natascha Heistrüvers – Unternehmerin/Perlennetzwerk

Natascha Heistrüvers – Unternehmerin/Perlennetzwerk

Jan 30, 2020 | Frauen inspirieren Frauen | 0 Kommentare

‚Don’t stop me now’ oder warum ich inzwischen ein erfolgreiches Online Business habe

‘Don’t stop me now’ ist ein Lied von Queen, das ich sehr liebe. Denn es beschreibt meine Sicht auf meinen Weg. Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, ist es nicht leicht mich davon abzubringen. Schon früh habe ich eine nicht so schöne Seite des Lebens kennengelernt. Der Selbstmord meines Großvaters, die Trennung und der Rosenkrieg meiner Eltern und dass ich als Kind überfahren wurde hat mein heiles Weltbild schon früh beendet. Ich habe vermutlich eher Stärke zeigen müssen als meine Freunde und Freundinnen damals. Gleichzeitig habe ich vieles für mich daraus gelernt.

Heute weiß ich, dass ich den Entschluss meines Großvaters nicht hätte ändern können und dass er in seiner derzeitigen Welt endlich frei ist und seine Kriegserlebnisse hinter sich lassen konnte.
Heute weiß ich, dass meine Eltern sich einfach nicht gut getan haben und es besser war, dass sie sich getrennt haben. So hat mein Vater aus der Ferne mein Denken in Bezug auf Geldverdienen (heute fällt das unter Moneymindset) und Unternehmertum sehr geprägt.

Heute weiß ich, dass meine Schutzengel zur richtigen Zeit da waren und immer noch sind, da ich ohne schwerere Verletzungen einen Ford Taunus überlebt habe.

Auch wenn ich mich nicht als spirituell bezeichnen möchte, so konnte ich mit den einzelnen Ereignissen meinen innerlichen Frieden schließen und eine innere Sicherheit gewinnen, dass es immer Lösungen und Heilung gibt, wenn ich bereit bin sie anzunehmen. Und wie es wichtig ist, an sich selber und die eigene Vision zu glauben, wenn andere Menschen es durch persönliche Herausforderungen nicht können. Dies hat mir auch beruflich sehr geholfen.

Nach einem klassischen Abschluss als Diplomkauffrau habe ich jahrelang in meinen Jobs um Dinge kämpfen müssen. Vor allem um als Frau als gleichwertig anerkannt zu werden. Oft war ich Vorreiterin für Veränderungen. Themen wie Teilzeitarbeit zu etablieren oder Ausbildungsplätze schaffen, war eine echte Herausforderung in meiner ehemaligen Firma.

Heute habe ich keine Lust mehr zu kämpfen, denn ich weiß, es geht anders.

Gekämpft habe ich lange genug nach dem entscheidenden Satz meines Chefs Anfang 2007.

„Natascha, du hast das falsche Geschlecht für dieses Unternehmen“.

Es ging um Gehaltsentwicklungen und Bonuszahlungen. Dieser Satz hat mich damals wie ein Donnerschlag getroffen. Bis dahin war ich immer der irrigen Meinung gewesen, dass meine Leistung entsprechend gewürdigt wird. Denn ich gehörte zu den Frauen, die sagten, was sie wollen. Viele meiner Kolleginnen, aber auch Kollegen, trauen sich das erst gar nicht. Den gefühlten Schlag in die Magengrube spüre ich übrigens noch heute. Die ganzen Überstunden, der Einsatz egal wann – und dann dieser Satz. Es hat einige Wochen gedauert, bis ich mich von dieser Aussage emotional erholt hatte.
So komisch es klingt, ich mag meinen Ex-Chef übrigens immer noch sehr und bin im Nachgang dankbar, dass er es so deutlich ausgesprochen hat. Denn es war der Startschuss für alles, was ich heute mache. Und dieser Satz traf den Nagel auf den Kopf. Er war hart, aber ehrlich. Frauen verdienen auch heute immer noch viel zu oft weniger als Männer auf vergleichbaren Positionen, auch in den Führungsetagen. Ein Umstand, der mich massiv ärgert. Immer noch.

Der Satz war gleichzeitig die Initialzündung, neben meinem Führungsjob 2007 nebenbei im Network Marketing mit Mode zu beginnen. Das ich immer noch mache – neben meinem Online Business.

Die Learnings aus dem Network Marketing waren übrigens das beste Trainingscamp für meinen Weg zur Online Unternehmerin. Denn dadurch habe ich unternehmerisches Denken gelernt und weiß, dass es zu Anfang meist Tiefen gibt, die mich im Nachhinein haben stark werden lassen. Und das ein starkes Netzwerk ein Erfolgsfaktor ist. Brian Tracy, einer meiner Mentoren und einer der erfolgreichsten Verkaufstrainer der Welt sagt, dass 85% deines Erfolges davon abhängen, welche Türen dir andere öffnen. Mindestens 85% sage ich. Ich behaupte sogar, dass du in deinem für dich perfekten Businessnetzwerk alles hast, was du für deinen Erfolg brauchst.

Menschen, die die gleichen Werte und Visionen teilen, werden dich unterstützen, motivieren und inspirieren.

Ich habe deshalb eine ganze Menge Menschen an meiner Seite, die mich inspirieren und motivieren. Mein Netzwerk vergrößert sich tagtäglich mit vor allem wunderbaren Frauen. Und zwei dieser Frauen Eva Abert und Dr. Renée Moore die seit Anfang 2017 zu meinen persönlichen Vorbildern gehörten, sind inzwischen Businesspartnerinnen von mir. Mit Eva, Gründerin der Vermögensakademie und eine sehr erfolgreiche Kongressveranstalterin verbindet mich darüber hinaus eine echte Freundschaft, was noch viel schöner ist. Wir planen schon wieder spannende neue Projekte in der nächsten Zeit. Eine bessere Partnerin kann ich nicht haben, denn wir konzentrieren uns gemeinsam auf unsere Stärken und finden Lösungen für unsere Schwächen.

Dennoch war der Start hart und vor allem technische Herausforderungen haben mich immer wieder an den Rand der Verzweiflung gebracht.  Mein Netzwerk unterstützt mich auch, an mich selbst zu glauben, wenn es Menschen aus meinem direkten Umfeld wie Familie und Freunde vielleicht nicht tun. Manche sprechen es nicht aus, aber die Zweifel stehen bzw. standen ihnen im Gesicht geschrieben.

Mein Mann konnte lange nichts mit meiner Online Geschichte anfangen und wusste nicht, was mein Engagement bringen soll. So saß ein großer äußerer Saboteur oder besser Zweifler immer neben mir.

Zum Glück habe ich mein eigenes Geld verdient und mein Mann hat mich einfach machen lassen. Er kennt meinen unbändigen Willen. Und ich wusste bereits aus der Anfangsphase im Network Marketing, wie hart der Start ist, um sich ein Business aufzubauen.  Zuerst musst du Vertrauen zu Menschen aufbauen, egal ob in der Online oder in der realen Welt. Auch wenn viele der sogenannten Online Gurus dir etwas anders erzählen wollen. Bitte sei realistisch, es geht nicht nach dem „Erfolgreich über Nacht“ Prinzip. Zumindest kenne ich keinen, der nicht eine lange Vorlaufzeit gebraucht hat. Ein großer Wiederstand war natürlich auch meine Entscheidung, meinen im Außen angesehen Führungsjob im Januar 2019 an den Nagel zu hängen und den Schritt in die Vollselbstständigkeit zu wagen.

Heute sage ich nach langer Suche bin ich angekommen. Dies macht mich aktuell sehr relaxt. Meine Positionierung ist mir heute zu 100% klar und das war ein echter Akt für mich.
Und ich weiß genau um meine nächsten Schritte in 2020, die ich gehen werde, um mein Business auf das nächste Level zu bringen. Mein Premiumprogramm „Perlennetzwerk“ für Unternehmerinnen geht in die zweite Runde und genau wie ich hat es sich weiterentwickelt. Wer oben mitspielen möchte, muss bereit sein zu wachsen. Ich habe mich bislang gerne vor Technik und bezahlter Reichweite gedrückt, aber das ist einfach mein nächster Schritt und jetzt bin ich bereit ihn mit vollem Herzen zu gehen. Das macht mich stolz auf mich, denn es ist wieder ein Schritt aus einer Komfortzone heraus.

Ich bin immer noch auf meinem Weg, der von Tag zu Tag mehr zu dem wird, wie ich ihn mir wünsche. Frei, selbstbestimmt und mit ganz viel Leidenschaft für mein geliebtes Business. Manchmal frage ich mich, wie ich so lange in der Lage war, eine Rolle in meinen Anstellungen zu spielen, die ich nicht bin. Aber es wird mir immer bewusster, alles brauchte seine Zeit.

“Finde deine Passion und du musst nie wieder arbeiten”

Die vielen kleinen Mosaiksteine in meinem Leben machen das große Ganze aus, so dass ich heute aus vollem Herzen sage, ich habe meine Passion gefunden und ich bin auf meinem Weg.
Deshalb habe ich das Ziel, mit meinem Perlennetzwerk für Unternehmerinnen eine großartige und wertschätzende Community in der Online Szene aufzubauen, die ihres gleichen sucht. Die ersten Schritte sind getan.

2020 werde ich neben meinem Perlennetzwerk Mitte des Jahres mein neues Programm zu meinem Thema „Stillvolles verkaufen“ rausbringen, auf das ich mich sehr freue.

Vor drei Jahren hatte ich nur den Traum von einem eigenen erfolgreichen Online Business. Was es werden würde und vor allem wie, das wusste ich damals nicht.

Mit diesen letzten Zeilen möchte ich allen Lesern ganz viel Mut machen, denn wir haben nur dieses eine Leben, also mach das Beste daraus. Ich wünsche dir von Herzen ganz viel Erfolg.

Denn ein eigener Weg ist nicht verrückt, aber mutig!

https://nataschaheistruevers.com/

https://perlennetzwerk.de/

www.linkedin.com/in/natascha-heistrüvers

https://www.facebook.com/businessnataschaheistruevers/

https://www.facebook.com/perlennetzwerk/

https://www.instagram.com/nataschaheistruevers/

https://www.youtube.com/channel/UCLCzqTr50-to9S8AE8t2OAA