Morgenroutine

Morgenroutine

von | Mrz 26, 2021 | Allgemein, Persönlichkeitsentwicklung | 0 Kommentare

Mich würde ja total interessieren, was Ihr für eine Morgenroutine habt?

Über Jahre haben mir Menschen immer wieder gesagt wie wichtig die Morgenstunden und eine Routine sind. Und über Jahre habe ich unzählige Gründe gefunden, warum ich das nicht kann.

Die letzten Jahre war außerdem ein wunderbarer Grund, dass ich ja noch eine kleine Tochter habe, die dann auch wach werden würde. Also vergingen Wochen und Monate.

Ich habe mich innerlich so gesträubt, bin so in den Widerstand gegangen, dass ich alle gut gemeinten Ratschläge abschmetterte.

Und dann. Dann ging es auf einmal. Und jetzt kann ich es mir gar nicht mehr anders vorstellen. Wenn ich meine Morgenrituale weglasse, starte ich den Tag weniger energiegeladen.

Und so sehen die meisten 7 Morgen meiner Woche aus:

  • 5 Uhr aufstehen. In den dunklen Monaten war es später, aber jetzt wird es zeitiger hell und ich liebe die morgendliche Dämmerung
  • dann meditiere ich ca. 30 Minuten
  • ein duftender Café wartet auf mich
  • wenn ich meine Posts nicht schon am Vortag geschrieben habe, schreibe ich sie jetzt.
    Sie kommen meist direkt aus meinem Herzen und sind gerade nach der Meditation sehr kraftvoll. Ich lasse mich von meiner Intuition leiten.
  • wenn das Haus noch immer leise ist, lerne ich noch etwas, entweder von einem Kurs, den ich mache oder was mich interessiert.

    Danach mache ich Frühstück und wenn bis dahin noch kein Kind den Kopf um die Ecke gesteckt hat, wecke ich die Mädels.

Die Kleinste ist oft schon zeitiger wach und früher hat mich das gestresst. Aber in der Zwischenzeit haben wir das geklärt. Sie kuschelt sich entweder ganz leise an mich oder sie liest ein Buch. Das ist dann zwar eine kleine meditative Herausforderung für mich, aber in der Zwischenzeit lasse ich mich nicht mehr ablenken.

Mein Ziel ist es jetzt, sogar noch eine halbe Stunde früher aufzustehen und 30 Minuten Journaling einzubauen. Meine Bett-geh-Zeit müsste noch angepasst werden.
In der Zwischenzeit liebe ich die Morgenstunden, wenn alles noch leise im Haus ist.
Mein Tag startet ganz anders und immer kraftvoll.

Und jetzt würde mich Eure Routine interessieren und was Ihr noch für Tips habt! Auch welche Meditationen Ihr besonders gern mögt.

 

Hör auf Deine innere Stimme!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neueste Kommentare