Alleinerziehend

Alleinerziehend

von | Mrz 25, 2021 | Allgemein, Persönlichkeitsentwicklung | 0 Kommentare

Letztens fragte mich jemand: 

„Bist Du wirklich alleinerziehend?“. Und ich: „Wie wirklich alleinerziehend?“
„Na die meisten sind ja nicht wirklich alleinerziehend, weil die Kinder auch Zeit mit dem Vater verbringen.“
„Naja, der Papa möchte keinen Kontakt, die Mädels sind immer bei mir.“
„Na dann bist Du wirklich alleinerziehend!“

Ich habe dann tatsächlich noch eine Weile darüber nachgedacht. Die Definition ist übrigens: Eine alleinerziehende Person ist eine Person, die ohne Hilfe einer anderen erwachsenen Person mindestens 1 Kind unter 18 großzieht.

Aha! Aber ich habe ja ein Aupair, dann bin ich doch wieder nicht alleinerziehend. Ändert sich mein Status, wenn ich einen Freund habe, den ich ab und zu sehe oder der ab und zu ein interessantes erwachsenes Gespräch mit den Kindern führt? Und was ist mit den Lehrern? Meine Kinder verbringen 7(!) h am Tag in der Schule (na gut, in Nicht-Corona-Zeiten)

Und ich bin mir sicher, dass es Familien gibt, in denen die Eltern noch zusammen sind, am Ende ein Elternteil den alleinerziehenden Part übernimmt, weil sich der andere aus der Erziehung rausnimmt.

Ist es nicht immer wieder spannend wie konditioniert wir sind? Was haben wir für Bewertungen auf Ausdrücken und Begriffen laufen? (Hochsensibel ist da auch so ein Wort)

Alleinerziehend hat auch oft etwas von : ach, Du Arme! Manchmal klingt es wie eine Krankheit.

Aber ehrlich gesagt gibt es auch hier wieder die andere Seite:
Ich kann total selbst entscheiden, wie ich meine Kinder erziehe. (Fast) keiner redet mir rein.
Wir sind ein richtig tolles Team und halten zusammen.
Ich bin der Boss und ich mache die (Familien)Gesetze. Ich muss mich (fast) nie über Erziehung streiten.
Es hält mich jung, naja bei 4, 11 und 14 kein Wunder. Ich bin also die coole TeenagerMOM und die pfützenspringende KleinkindMOM.
Ich habe gelernt, Hilfe anzunehmen.
Ich bin ein Organisationstalent geworden.
Ich habe gelernt, dass man auch viel mit den Kindern machen kann, habe mich umgestellt, Resilienz geübt.
Und so gibt es noch viele andere tolle positive Nebeneffekte!

Alleinerziehend ist gar nicht so schlimm! Es tut nicht weh, es ist keine Krankheit, sondern schafft Raum für ganz viel Freiheit und Persönlichkeitsentwicklung.

Ein Hoch auf das Leben!

Photo: Ronny Barthel

 

Hör auf Deine innere Stimme!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neueste Kommentare