Persönlichkeits-entwicklung

Persönlichkeits-entwicklung

von | Feb 4, 2020 | Persönlichkeitsentwicklung | 0 Kommentare

Wir alle kennen dieses Wort und dessen Bedeutung oder glauben es zu kennen.

Für viele bedeutet es die eigene Persönlichkeit zu entwickeln. Ein Prozess ‚besser’ und handlungsfähiger zu werden, neue Erkenntnisse, Identitätsfindung, sich selbst finden, etc.

Im Grunde genommen ist es auch so.

In der Zwischenzeit hat das Wort und dieser Prozess für mich eine ganz andere Bedeutung bekommen. Zur Verdeutlichung eine bildliche Erklärung.

Wir sind ein Geschenk.

Jeder von uns. Viele wissen gar nicht, dass sie ein Geschenk sind. Sie kämpfen, leiden, rebellieren.

Wir kommen auf diese Welt-schon ein bisschen verpackt mit dem Geschenkpapier unserer Ahnen. Im Laufe der Kindheit und auch im weiteren Lebensverlauf werden wir mit vielen einzelnen Schichten verschiedenen Papiers umwickelt und der wahre Kern wird immer tiefer verpackt.

Während diesem Prozess sind wir irgendwann so schwer geworden, dass wir uns kaum noch bewegen können.

Viele von uns beginnen zu hinterfragen. Die junge Generation tut das jetzt schon viel früher.

Mit jeder Frage fangen wir an, unsere ganz individuelle Persönlichkeit zu entwickeln, die all die Jahre durch negative Erfahrungen und Einfluss von Eltern, Gesellschaft, Schule, etc. tief in Geschenkpapier verpackt wurde.

Wir entwickeln also unsere Persönlichkeit nicht von 0 auf 100, sondern die 100 waren und sind schon immer da gewesen-von Anfang an. Nur halt versteckt. Es ist eher wie eine Mumie entwickeln oder ein Wollknäul entwickeln.

Wir befreien uns von den Prägungen des bisherigen Lebens sowie der Verstrickungen aus der Herkunftsfamilie.

Es geht aber nicht darum, alles abzulegen und abzulehnen. Jede Schicht der Verpackung hat auch ein zusätzliches Geschenk für Dich.

Und es geht auch um Anerkennung.

Anerkennung unserer Ahnenlinie und den Erfahrungen dieser. Wir sind tief mit ihnen verbunden und im besten Fall unterstützen sie uns energetisch.

Anerkennung unserer Eltern. Sie haben das beste getan was sie konnten. Auch sie haben ihre Geschichte und stecken wahrscheinlich noch tief verpackt im Geschenk.

Sagt nie: Ich mache es besser als meine Eltern, etc. damit wertet ihr sie ab. Sagt ‚ich mache Dinge anders‘.

Anerkennung unseres bisherigen Lebens. Die Summe all unserer Erfahrungen enthält ein unbezahlbares Wachstumspotenzial und ist eng verbunden mit dem Geschenk unserer ganz ureigenen Persönlichkeit.

Anerkennung der negativen Prägungen. Beispielsweise Leistungsdenken in der Kindheit erzeugt Druck und ist oft damit verbunden Liebe und Anerkennung nur über besondere Leistungen zu erfahren. Das ist tief prägend, birgt aber auch Mut und Ehrgeiz und diese Person hat oft beruflichen Erfolg im späteren Leben. Im Prozess der Persönlichkeitsentwicklung geht es dann darum, diesen Glaubenssatz aufzulösen. Man wird dann immer noch erfolgreich sein, aber nicht getrieben von den Prägungen aus der Kindheit.

Anerkennung der positiven Prägungen. Wir haben neben all den negativen auch positive Prägungen mitbekommen. Die negativen bleiben meist im Vordergrund. Aber macht Euch auch die positiven bewusst.

Anerkennung von uns selbst und unseres bisherigen Lebens. Annehmen dessen was war mit allen Entscheidungen und Umwegen, die wir getroffen haben.

Ich lade Euch hiermit ein, Eure Geschichte anders zu betrachten und mit neuen Blickwinkeln zu sehen! Wartet nicht bis Ihr im Burn out oder der Mid-Life-Crisis seid, die Beziehung gescheitert ist, die Arbeit verloren oder ihr anderweitig krank werdet.

Wenn Du diese Unzufriedenheit, den Ruf Deiner Seele in Dir spürst-fange jetzt an! Hab keine Angst vor der Veränderung! Steig aus alten Strukturen und Prägungen aus! Ich verspreche Dir, Du wirst Dich authentischer und erfüllter fühlen.

Und es ist auch egal wie alt Du bist!

Es ist nie zu spät anzufangen.

Und je näher Du an Deine essentielle Persönlichkeit kommst, umso mehr wird sich dann der nächste Prozess öffnen. Du wirst Dir andere Fragen stellen, die viel größer und kraftvoller sind als Dein Ego das bisher annimmt. Der Prozess des Seins.